Your complaint form has been successfully submitted

Spread the love

Thank you for having completed the form. The European Commission will process it promptly.

Are you submitting this complaint on your own behalf?yes
Representative Businesses or organisation
Title
Representative first name
Representative last name
Representative E-mail
Representative street and number
Representative postcode
Representative town
Representative countryPlease select…
Representative telephone
Businesses or organisation:
TitleMr
FirstnameNikolaus
SurnameErney
e-mail
LanguageDeutsch
Street and numberWinterstr 30
Postcode53177
TownBonn
CountryGermany
Telephone
official contact for all correspondence
Authority complained about nameBundeskanzleramt
Authority complained about contact person
Authority complained about email
Authority complained about
Authority complained about telephone
Authority complained about addressWilly-Brandt-Straße 1
Authority complained about postcode10557
Authority complained about townBerlin
Authority complained about countryGermany
National measures suspected to infringe Union lawInklusion, wann psychische krankende Kinder verletzen gesundete Kinder in ordentlichen Schülen
EU law you think has been breachedKonventionen über Kinderrechte und Menschenrechte
Problem descriptionBetreff: Strafanzeige gegen Schulleiterin Clarenhofschule und gegen Leiter der Schulamt Köln wegen
• Verletzung Aufsichtspflicht (§ 171 StGB),
• Mißhandlung von Schutzbefohlenen (§ 225 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die „einfache“ Körperverletzung (§ 223 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die schwere Körperverletzung (§ 226 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB),
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen Schulleiterin Clarenhofschule Köln und gegen Leiter der Schulamt Köln wegen
• Verletzung Aufsichtspflicht (§ 171 StGB),
• Mißhandlung von Schutzbefohlenen (§ 225 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die „einfache“ Körperverletzung (§ 223 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die schwere Körperverletzung (§ 226 StGB),
• grobe Fahrlässigkeit beim die fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB),
und stelle Strafantrag wegen aller in Betracht kommenden Delikte.
Dem liegt folgender Sachverhalt zugrunde:
Meiner minderjähriger Sohn Maxim Erney, der Opfer, geb. 29.02.2012 seit August 2018 bis Juli 2019 war Erstklässler in Clarenhofschule Köln.
Minderjähriger Mitschüler von meiner Sohn, der Junge Haimoud Hamza, 04.01, Lübecker str 4, 50858 Köln Weiden seit August 2018 in Clarenhofschule Kindern von beide ersten Klassen 1a und 1b regelmäßig geschlagen, im August-September getreten er mit Fuß viele Erstklässler Kinder, In September 2018 er hat einen Gabel im Hals anderes Kind hineingesteckt, in Frühling 2019 drängt er Kinder in die Wand, in Märtz packt er meiner Sohn und andere Kinder am Hals und erstickt, in April 2019 er fing an, meinen Sohn und anderen Kindern eine Geste zu zeigen, die den Hals abschnitt und den Kopf abschnitt. Danach gesagt er den Kindern „du bist tot sein“.
Schulleiterin Clarenhofschule Köln und Leiter der Schulamt Köln musste ab erste Angriffe von Haimoud Hamza gegen minderjähriger Kindern müssten ab sofort reagieren und dieser Haimoud Hamza ab August 2018 aus Schule auszuschließen und in Förderung Schule zu schieben.
Offensichtlich illegale Aufenthalt von Haimoud Hamza ab August 2018 bis Juli 2019 in Clarenhofschule Köln führte zu, dass meiner Sohn, minderjähriger Maxim Erney geb. 29.02.2012 war verletzt von Haimoud Hamza, durch diese Angriffe wurde meiner Sohn psychisch krank und weigerte sich, zur Schule zu gehen und die Schuld daran liegt ganz bei der Schulleiterin der Schule und Schulamt Köln.
Ab August 2018 bis April 2019 ich und andere Eltern haben über Verhältnis von Haimoud Hamza vor Schulleiterin nur mündlich beschwert, und Schule offensichtlich bewusste über Probleme.
In April 2019 Haimoud Hamza hat meinen Sohn mit dem Tod angedroht.
16. April 2019 ich habe über Verhältnis von Haimoud Hamza schriftlich andere Eltern und Clarenhofschule zu informiert, Anlage „20190416 Gmail zu Eltern – Probleme in Clarenhofschule, Rabenklasse 1b.pdf“.
16. April 2019 ich habe schriftliche Bestätigung von Vorstand der Nachmittagsbetreuung des Kids Clar (OGS) Alexander Rätz-Weber gekriegt, dass in Clarenhofschule Probleme gibt, Anlage „20190416 Gmail von raetz-weber@web.de- Probleme in Clarenhofschule, Rabenklasse 1b.pdf“.
18. April 2019 ich habe über Verhältnis von Haimoud Hamza schriftlich Schulamt Köln informiert – Anlage „20190418 Gmail zu Schulamt Köln – Junge zeigt eine terroristische Geste, die den Hals abschnitt und den Kopf abschnitt. Danach gesagt er den Kindern _du bist tot sein_.pdf“.
22. April 2019 ich habe noch mal schriftlich Schulamt Köln informiert, Anlage „20190422 Gmail zu schulamt, jugendamt, stadtverwaltung – Ein 7 jähriger Mitschüler meines Sohnes hat meinen Sohn mit dem Tod angedroht_.pdf“.
Das Text von meiner Brief war „Ein 7 jähriger Mitschüler meines Sohnes hat meinen Sohn mit dem Tod angedroht. Bitte um sofortige Maßnahmen um eine womöglich bevorstehende Straftat zu verhindern.
Ein Mitschüler der ersten Klasse in der Clarenhofschule bedrohte mehrfach mehrere Kinder, attackierte sie grundlos mit Tritten in den Unterleib und Körperschlägen. Die Eltern der betroffenen Kinder finden, dass eine Körperverletzung der Kinder in der Schule unter keinen Umständen toleriert werden darf.
Es hat sich durch die Untätigkeit der Schulleitung nun soweit entwickelt, dass der selbe Mitschüler andere Schüler mit dem „Durchschneiden der Kehle“ androht.
Ich fordere Sie auf, Sofortmaßnahmen einzuleiten, um die Gefahr am Leib und Seele unseren Kindern zu verhindern. Dieses Schreiben geht an mehrere Behörden (Schulamt, Bildungsministerin, Bürgerbeauftragte) raus. Die Anzeige gegen ein potenziell bevorstehende Straftat wird vorbereitet.
Bitte um Mitteilung, wann die Beseitigung der Gefahr für die Erstklässler aus der Welt geschafft wird.“
29. April 2019 ich habe schriftliche Bestätigung gekriegt dass in Klasse schwierige Situation, Anlage „20190429 Gmail Unruhe in der Klasse – von eva_hillebrand@icloud.com.pdf“
Am 14. Mai 2019 griff Haimoud Hamza während eines Schulunterrichts Maxim Erney an und versuchte, ihm einen Bleistift in die Hals zu stecken, ich habe Clarenhofschule und Schulamt über dieses Fall informiert. Anlage „20190515 Gmail Antrag auf Hausunterricht – Brief zu Schulamt und Clarenhofschule – von Erney.pdf“.
Am 17. Mai 2019 beim Gespräch Schulleiterin schriftlich bestätigt Aufsichtspflicht Verletzung von Schule, weil Schullehrerin Angriff gegen Maxim Erney nicht beobachtet, ich habe erklärt, dass Schullehrerin während Angriff gegen Maxim Erney war kurz abweisend aus Schulklasse, Anlage „20190517 Gesprächsprotokoll.pdf“.
Am 24 Mai 2019 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Gerald Siegmar Langner erstmalig vorgestellt beeinträchtigenden psychischen Störungsproblematik für Maxim Erney, weil aus Grund Angst wegen diese Angriffe und Gewalt in Schule, Maxim Erney verweigert die Schule, Anlage „20190524 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Gerald Siegmar Langner, Fachärztliche Bescheinigung.pdf“
Am 28. Mai 2019 Staatsanwaltschaft Köln Ermittiungsverfahren gegen Hamza Haimoud wegen Bedrohung eingestellt, weil der Beschuldigte zur Tatzeit noch nicht 14 Jahre alt und damit strafunmündig war (§ 19 Strafgesetzbuch), Anlage „20190528 Staatsanwaltschaft Köln über Ermittlungsverfahren gegen Hamza Haimoud.pdf“
Am 17. Juni 2019 Kinderarzt von Maxim Erney Dr. med Anselm Bönte nach Maxim Untersuchung bestätigt „Nach einem Gewalttrauma in der Schule besteht eine akute Belastungsstörung und vermehrte Angst. Maxim verweigert die Schule“, Anlagen „20190617 Kinderarzt Dr. med Anselm Bönte Kinder Reha Kur.pdf“, „20190618 Kinderarzt Dr. med Anselm Bönte Kinder Reha Kur 61 Teil B C D.pdf“
Am 25 Juni 2019 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Gerald Siegmar Langner weiter vorgestellt beeinträchtigenden psychischen Störungsproblematik für Maxim Erney, weil aus Grund An
Does the Member State concerned receive EU funding relating to the subject of your complaintyes
Does your complaint relate to a breach of the EU Charter of Fundamental Rights?yes
Please explain how EU law is involved and which fundamental right has been breachedDas Recht auf Leben, auf Gesundheit, auf persönliche Sicherheit, auf persönliche Entwicklung, auf Unverletzlichkeit des Menschen, auf Schutz der körperlichen und geistigen Gesundheit wurde verletzt
List of documents1. 20190416 Gmail zu Eltern – Probleme in Clarenhofschule, Rabenklasse 1b.pdf
2. 20190416 Gmail von raetz-weber@web.de- Probleme in Clarenhofschule, Rabenklasse 1b.pdf
3. 20190418 Gmail zu Schulamt Köln – Junge zeigt eine terroristische Geste, die den Hals abschnitt und den Kopf abschnitt. Danach gesagt er den Kindern _du bist tot sein_.pdf
4. 20190422 Gmail zu schulamt, jugendamt, stadtverwaltung – Ein 7 jähriger Mitschüler meines Sohnes hat meinen Sohn mit dem Tod angedroht_.pdf
5. 20190429 Gmail Unruhe in der Klasse – von eva_hillebrand@icloud.com.pdf
6. 20190515 Gmail Antrag auf Hausunterricht – Brief zu Schulamt und Clarenhofschule – von Erney.pdf
7. 20190517 Gesprächsprotokoll.pdf
8. 20190524 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Gerald Siegmar Langner, Fachärztliche Bescheinigung.pdf
9. 20190528 Staatsanwaltschaft Köln über Ermittlungsverfahren gegen Hamza Haimoud.pdf
10. 20190617 Kinderarzt Dr. med Anselm Bönte Kinder Reha Kur.pdf
11. 20190618 Kinderarzt Dr. med Anselm Bönte Kinder Reha Kur 61 Teil B C D.pdf
12. 20190625 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Gerald Siegmar Langner, Fachärztliche Bescheinigung.pdf
Have you already taken action in the Member State concerned to try to solve this problem?yes
What action have you already taken in the Member State concerned to tackle the problem?
What type of decision(s) resulted from your action.Alle: Kanzleramt, Bundestag, Regierung NRW, Landestag NRW, Generalstaatsanwaltschaft, Staatsanwaltschaft Köln. Reaktion NULL
Has your action has been settled by a court or is pending before a court.Klage gegen Bundesrepublik vor Verwaltungsgericht Köln einreichen, keine Entscheidung bis heute
Why didn’t you take any action to tackle your problem in the Member State concerned?
Indicate why you are not eligible for particular remedy
Other reason for not taking action in the Member State concerned
Have you already contacted EU institutions or other services dealing with problems of this nature
Petition to the European Parliament
European Ombudsman
European Commission correspondence
European Commission complaint
SOLVIT
Other (please specify)
Are you aware of any action in the Member State concerned covering the issue you raiseyes
Please specify action you are aware of in the Member State concernedKeine Reaktion von Behörden
Do you authorise the Commission to disclose your identityyes